Wohn- und Geschäfts­ensemble in Geesthacht

Bebauen, was als unbebaubar galt

Das Grundstück dieses Ensembles liegt am Übergang der Geesthachter Innenstadt zum Elbehafen hin. Weil mehrere Anläufe zur Nutzung des Areals an seiner speziellen Topografie scheiterten, galt es als unbebaubar. JUP entwickelte daraufhin einen Komplex aus drei schlanken Häusern mit 34 barrierefreien Wohnungen und einer Gewerbeeinheit und konnte die Verantwortlichen der Kommune von der Schlüssigkeit des Entwurfs überzeugen. Als Blockrandbebauung leicht über Straßenniveau konzipiert, gruppieren sich die Wohnungen um einen begrünten Innenhof herum. Die zugehörigen 45 Stellplätze befinden sich in einer großen Tiefgarage unterhalb des Komplexes. Mit seinen Satteldächern und dem Verblendmauerwerk orientiert sich das Ensemble an klassischen Stilmitteln der Region, setzt aber mit klarer Formensprache zeitgemäße Akzente.

Baujahr:
2019

Bauherr:
Gerner & Söhne

Bausumme:
ca. 5,2 Mio. Euro

Bauvolumen:
ca. 3000m² BGF (ohne TG)

Verwandte Projekte

Außenansicht des Gebäudes mit hellem und dunklem Holz verziert

Mehrfamilienhaus in Winsen

Baujahr:
2013

Bauherr:
J.Schröder

Bausumme:
ca. 2,1 Mio. Euro

Bauvolumen:
ca. 1100m² Wohnfläche