Feuer­wehr in Appel

Dynamisch und weithin leuchtend

Die prägenden Elemente des Neubaus der Feuerwehr in Appel – Satteldach und rotes Verblendmauerwerk – sind ortstypisch. Allerdings wurden sie von uns der Nutzung gemäß neu interpretiert: Die seitliche Dachkante des Gebäudes mit ihrer blitzförmigen Linie läuft in eleganter Geste im Vordach der Hallentore aus. Das gibt dem funktional gegliederten Baukörper auf subtile Weise eine eigenständige Form. Sie macht die Dynamik und Schnelligkeit der Feuerwehrleute in der Architektur erlebbar. Zudem wurde das Mauerwerk rot verfugt, um die klassische Farbe der Feuerwehr weithin sichtbar zu betonen – ein ebenso einfaches wie wirkungsvolles Detail.

Baujahr:
2018

Bauherr:
Samtgemeinde Hollenstedt

Bausumme:
0,75 Mio. Euro zzgl. Außenanlagen

Bauvolumen:
ca. 520m² BGF

Verwandte Projekte

Aussenansicht des Gebäudes der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld

Feuerwehrtechnische Zentrale in Hittfeld

Bauherr:
Landkreis Harburg

Bausumme:
2,2 Mio. Euro

Bauvolumen:
ca. 1300m² BGF